Unterstützung Februar 2021



14.02.2021


Auch in Malawi beeinflusst die COVID-19 Pandemie die Menschen und das Gesundheitssystem. Mit aktuell 300 neu erfassten COVID-19 Erkrankten liegt die Neuinfektionsrate deutlich unter den Infektionszahlen in Deutschland. Doch auch z.B. der Vergleich der aktuell 30 Intensivbetten für 18 Millionen Einwohner in Malawi mit den ca. 28.000 Intensivbetten für 80 Millionen Einwohner in Deutschland offenbart einen deutlichen Unterschied der Kapazitäten der Gesundheitssysteme. Bereits der zusätzliche Investitionsbedarf in z.B. Schutzausrüstung belastet die finanziellen Reserven der Krankenhäuser in Malawi und stellt das deutlich unterfinanzierte System vor große Herausforderungen. 

Wir freuen uns daher sehr, das Holy Family Mission Hospital erneut mit einer Lieferung an Gebrauchsgütern unterstützen zu können. Dank großzügiger Spenden unserer Unterstützer in Deutschland, lieferte unser Partner „Action Medeor“ am Donnerstag neben Infusionen, Schutzkitteln, Handschuhen und chirurgischen Masken, u.a. auch 160.000 Tabletten von Antibiotika bis hin zu Schmerzmitteln.



Wir bedanken uns bei allen Spendern für die großzügige Unterstützung.


Teile diesen Artikel: