COVID-19 Station HFMH

12.05.2020


Vor einigen Tagen haben wir vom Krankenhaus die Anfrage zur Unterstützung beim Aufbau einer größeren COVID-19-Isolationsstation erhalten. Die bisherige Station besteht aus 4 Betten und soll für schwer erkrankte Patienten zur Verfügung stehen (Bilder anbei). Da es am Krankenhaus keine Möglichkeit gibt die Patienten zu beatmen, sollen diese dort überwacht werden und symptomatische Therapie erhalten.
Im Auftrag der Regierung soll nun eine größere Station mit 40 Betten entstehen. Da die Ressourcen bereits limitiert sind, können die Materialen und Geräte der Station jedoch nicht einfach aus anderen Bereichen des Krankenhauses abgezogen werden. Zusätzlich hilft die Regierung bei ihrem Auftrag nur unzureichend und es kommt zu großen Verzögerungen.
Daher versuchen wir derzeit, das Krankenhaus bei der Materialbeschaffung zu unterstützen. Grundlegende Materialien wie Schutzmasken und Handschuhe reichen derzeit lediglich, um 4 Patienten für ca. 10 Tage zu versorgen. Aufgrund der großen Nachfrage und Lieferengpässen sind diese jedoch derzeit in Malawi nicht verfügbar.
Bei unserem Partner Action Medeor konnten wir bereits Materialien im Wert von knapp 3500 Euro bestellen. Der Bedarf an Schutzausrüstung und weiterem Equipment ist jedoch weitaus größer.
Um das Krankenhaus in dieser schwierigen weitreichender unterstützen zu können, sind wir auf weitere Spenden angewiesen.

Auch kleinere Beträge können einen großen Unterschied machen, wie z.B.:

5 Euro: 1000 Tabletten Paracetamol
10 Euro: 90 Infusionssysteme
20 Euro: 400 chirurgische Masken
30 Euro: automatisches Blutdruckmessgerät

Über eine Spende würden wir und das Holy Familiy Mission Hospital uns daher sehr freuen.

MalawiMed e.V.
IBAN: DE11 5335 0000 0020 0034 99
BIC: HELADEF1MAR
Bank: Sparkasse Marburg-Biedenkopf

Vielen lieben Dank.


Teile diesen Artikel: